Immobilien-Power.com

My Home is my Castle .... eine Immobilie kann mehr sein als nur ein Wohnobjekt!
Es gibt heutzutage nicht mehr viele Möglichkeiten, sein Geld legal gewinnbringend anzulegen. Die Nullzinspolitik der EZB hat das Sparbuch defacto abgeschafft, Gold und Edelsteine unterliegen großen Wertschwankungen und bringen am Ende einer langen Laufzeit nur wenig Gewinn.

Nicht so die gute alte Immobilie, hier haben wir noch die Möglichkeit in einer relativ kurzen Zeit hohe Renditen zu erzielen! Und wenn wir als Einzelperson nicht das nötige Grundkapital zur Anlage haben, so haben wir die Möglichkeit in der Gemeinschaft (mit Crowdinvesting) und geringem Startkapital unser Ziel (hohe Renditen) zu schaffen!


Was ist ein Nachrangdarlehen?

Das Nachrangdarlehen (auch nachrangiges Darlehen oder nachrangiges Fremdkapital) zählt zum Mezzanine-Kapital, somit eine Finanzierungsform als Mischung aus Eigenkapital und Fremdkapital. Das Besondere am Nachrangdarlehen ist , dass im Falle einer Insolvenz oder Liquidation des Kreditnehmers das Darlehen im Rang hinter anderen Forderungen des entsprechenden Unternehmens zurücktritt. Gegenüber dem Eigenkapital ist das Nachrangdarlehen aber nicht nachrangig, das heißt, bevor der Eigentümer des insolventen Unternehmens Geld zurück erhält, muss er erst alle nachrangigen Darlehen in voller Höhe bedienen. Die genaue Rangfolge ist: 1. Normale Verbindlichkeiten 2. Nachrangdarlehen 3. Gesellschaftsdarlehen 4. Eigenkapital

Nachteile und Vorteile eines Nachrangdarlehen
Es ist nachteilig, wenn man im Falle einer Insolvenz ganz hinten in der Reihe der Gläubiger steht und somit die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass man leer ausgeht. Wie immer so oft, gibt es aber zwei Sichtweiten, nachfolgend werden die Vorteile und Nachteile jeweils aus Darlehensnehmersicht und aus Darlehensgebersicht vorgestellt.

Aus Sicht des Darlehensnehmer
Ein Darlehensnehmer hat mit einem Nachrangdarlehen die Möglichkeit, auch mit wenig Eigenkapital oder Sicherheiten, an ein Darlehen zu gelangen. Das ist klar ein Vorteil, wenn er sonst keinen normalen Bankkredit erhalten würde. Es besteht auch die Möglichkeit mit einem Nachrangdarlehen die Darlehenssumme zu erhöhen, falls der Kreditgeber des erstrangigen Darlehens die Höhe zum Beispiel wegen fehlendem Eigenkapital beschränkt.

Was ist ein Nachrangdarlehen?

Außerdem hat der Darlehensgeber bei einem Nachrangdarlehen keinen Einfluss auf die Unternehmenspolitik. Der Nachteil für den Darlehensnehmer ergibt sich aus der meist höheren Zinslast, die der Darlehensgeber als Ausgleich für das Risiko eines Totalverlustes verlangt.

Aus Sicht des Darlehensgeber (Investor)
Der Nachteil von einem Nachrangdarlehen, ist beispielsweise im Vergleich zu Aktien, dass der Investor in den meisten Fällen nicht am Erfolg seiner Investition partizipiert. Gleichzeitig trägt er aber das komplette Risiko, insbesondere eines Totalverlustes. Darüber hinaus ist das Kapital in der Regel viel länger gebunden. Aufgewogen werden diese Nachteile auf der Seite des Investoren durch einen höheren festen Zinssatz. Sprich der Kreditgeber mit einem Nachrangdarlehen hat als Vorteil einen höheren Zinssatz als der Kreditgeber des erstrangig versicherten Darlehen (oftmals auch eine zusätzliche Gewinnbeteiligung).

| Rendity Crowdinvesting |   | Herando |




Immobilien-Power.com




Startseite

Investing
    EXPORO
    Rendity
    Companisto

Verkaufen
    Herando - Luxus - Immobilie verkaufen

Definitionen
    Crowdinvesting
    Betongold

Exporo - Deutschlands Immobilieninvesting Plattform Nr.1!

Registriert bei
united domains


Impressum

counter.de